Premier+ Embroidery System - Applikationsdesigns

Das Embroidery System Premier+ ist da und wir konnten schon ein wenig für euch testen.

... und gestaltet spannende Applikationsdesigns mit uns. Zwei Kreisformen genügen und daraus entwickeln wir anschließend noch ein raffiniertes Cutworkdesign. Das klingt aufregend und ist herrlich kreativ!

Wir haben für euch einen neuen Anleitungsclips erstellt, der euch die Vielfalt und Struktur des neuen Premier+ Embroidery Systems zeigt.

Klickt rein, lasst euch inspirieren und entwickelt eure ganz eigenen Ideen!

Hier seht ihr den Inhalt des neuen Videos zu der Premier+ Ultra:

  • Applikationsdesigns - nicht nur der Gestaltungsprozess ist leicht, auch der Stickvorgang macht Laune.
  • Cutworkdesingns - mit wenigen Klicks entsteht aus einem Applikationsdesign eine neue Variante.
  • Und - wer hat an der Uhr gedreht? Blitzschnell ist eine Uhr kreiert - ein echtes gesticktes Unikat!

 

Exklusive Designs aus Stoffprints erstellen

Genußvoll designen: Elegante Schriften

Und hier könnt ihr euch die Anleitungen zu der gestickten Uhr sowie den Utensilos ansehen und wenn ihr wollt, auch downloaden:

Utensilio - 3 Variationen und die Uhr

Wir wünschen euch ganz viel Freude, mit dem neuen Premier+ Embroidery System.

Zurück

Letzte Kommentare

Kommentar von Katrin Peters

Hallo liebes Pfaff-Team,
seit März 2020 besitze ich die Software Premier+ 2 Ultra. Nun habe ich mir ein Motiv von ca. 6 cm Größe im Internet gekauft und heruntergeladen. Dieses Motiv habe ich mit einem Schriftzug ergänzt und als *.vp4 abgespeichert, um es auch später noch zu verändern.
Danach habe ich das Motiv dann für meine Creativ 4.5 in ein *.vp3 für den Stickrahmen 120x120 exportiert und abgespeichert. Das alles klappte perfekt.

Nun wollte ich das Motiv in *.pes-Format für eine Brother abspeichern. Ich wechselte den Stickrahmen und exportierte die Datei für die passenden Maschine und Rahmen. Allerdings erhielt ich die Fehlermeldung „Design lässt sich nicht exportieren“. (Frau Bürki hatte auch das Problem). Ich änderte den Maschinentyp, den Rahmen und klickte auf exportieren. Egal Welche Maschine oder Rahmen ich probierte, immer wieder erhielt ich die gleiche Fehlermeldung. Was mache ich falsch? Übrigens, die Software wurde vor ca. 4 Wochen installiert, von einem IT-Fachmann und mit allen aktuellen Upgrades versehen.

Viele Grüße, Katrin Peters

Kommentar von Gertrud Kirion

Hallo Andrea,ich besitze von 4D bis Premier+ Vollversionen. Ich habe seit kurzen einen neuen Laptop und würde gerne die Software auf den Laptop aufspielen.Wie muss ich jetzt vorgehen. Können sie mir dabei helfen.Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Gertrud

Antwort von PFAFF

Hallo Gertrud,
da der Dongle bereits freigeschaltet ist, müsstest du nur die Premier+ Ultra auf dem Latop installieren und den Dongle einstecken. Es ist also keine erneute Freischaltung nötig. Die Software sollte bei der Premier+ Ultra auf einem USB-Stick dabei gewesen sein. Falls du beispelsweise die 4D noch dazu installieren willst, dann diese von der wahrscheinlich noch CD installieren und den passenden Dongle dazu verwenden. Die Dongles "merken" sich, welche Software sie öffnen dürfen. Die Freischaltung hängt also nicht am Computer und daher einfach alles normal installieren.
Viele Grüße vom PFAFF Team.

Kommentar von Martina Huber

Zu meinem vorherigen Kommentar ...
ich habe es jetzt zum Laufen gebracht - allerdings lässt sich das Programm nur starten, wenn der mitgelieferte Dongle Stick am PC angeschlossen ist ... ohne kommt weiterhin die Fehlermeldung.
Ist das normal?

Antwort von PFAFF

Hallo Martina,
der Dongle war bei diesen Versionen noch der Kopierschutz, also eine Art Schlüssel, der im PC sein muss, damit sich die Software öfnet. Du kannst die Software auf beliebig vielen Geräten installieren, aber zum Öffnen muss immer der Dongle eingesteckt sein.
Viele Grüße vom PFAFF Team.

Kommentar von Martina Huber

Guten Tag,
ich habe die Premier+ Embroidery System installiert. Hat alles geklappt auch mit der Dongle Registrierung.
Beim Öffnen des Programms kommt nun folgende Fehler-Meldung
"No matching Feature found (H0050)
Im Netz habe ich nachgeschaut - finde die passende Antwort hierzu nicht.
Es liegt wohl am Treiber - habe auch bereits einen "neueren" installiert und dennoch funktioniert es nicht.
Für eine baldige Rückantwort bedanke ich mich im Vaus.
Liebe Grüße
Martina

Kommentar von Martina Bürki

Guten Abend
Ich habe seid Heute das Premier+ Ultra leider funktioniert das Exportieren in ein anderes Format nicht. Da kommt immer die Fehlermeldung Design lässt sich nicht Exportieren. Was habe ich falsch gemacht?

Vielen Dank für Ihre baldige Rückmeldung.

Freundliche Grüsse
Martina Bürki

Antwort von PFAFF

Hallo Martina,
in der Richtung ist mir kein Fehler bekannt. Du könntest mal über Smart Update > Smart Update die aktuellsten Updates suchen und installieren lassen, falls du dies noch nicht gemacht hast. Vielleicht behebt dies dein Problem schon. Der einzige mir bekannte Fall war mal ein Problem mit Rechten auf dem Desktop durch eine andere Schutzsoftware. Falls du also vielleicht nur auf dem Deskktop speichern wolltest bisher, teste es nochmal mit einem (anderen) Ordner auf einer deiner Festplatten. Du könntest es auch mit einer bereits vorhandenen vp3 Datei versuchen - nur zur Sicherheit, dass die Stickdatei, die du konvertieren willst, selbst kein Problem hat. Ursachen von der Stickdatei her könnten sein - zu großes Muster für ausgewählten Rahmen oder Rahmen ist nicht für das Format geeignet, für das gespeichert wird. Viele Grüße vom PFAFF Team.

Kommentar von Patricia Hotz

Hallo Andrea
Erst mal herzlichen Dank für die sofortige Antwort. Ich denke, dass dies für ein Softwaringenieur nicht sehr schwierig ist. Schliesslich war die Option schon vorhanden. Ausserdem geht es ja nur um das Verschiebeviereck, Freihand und Freihandpunktauswahl und nicht um die Einzelstichwahl. Wenn ich nämlich die ganze Dreifachstichlinie anwähle und verschieben oder löschen will, funktioniert es. Warum also nicht im Detail. Bis Sie eine Lösung gefunden haben werde ich also weiterhin switchen.
Ich kopiere historische Stickereien um Replikas der Kleider erstellen zu können, deshalb ist diese Möglichkeit ein fester Bestandteil meiner Arbeit.

Nun noch eine zweite Frage. Ich arbeite auf Mac mit Parallels. Leider lässt sich die Maschinenkommunikation nicht aktivieren. Der Mac und die Creative 4.5 beissen sich wahrscheinlich. So arbeite ich immer mit dem Memory Stick. Ein entsprechendes Update wäre toll! Mit dem Kabel wäre es echt einfacher. Die neue Software die direkt auf Mac läuft passt im Moment nicht in mein Budget.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Gruss aus der Schweiz
Patricia

Antwort von PFAFF

Hallo Patricia,
die Versionen vor der Premier+ 2 waren leider rein für Windows entwickelt und das Problem wird daher eher durch die virtuelle Umgebung kommen, vermutlich ein Problem mit dem Treiber. Leider unterstützen wir Mac erst mit der Premier+ 2 nativ und daher wird es eher keine Updates rein für die Windows Version unter Parallels geben. Die Maschinenkommunikation der Premier+ 2 gibt es aber auch für Mac kostelos hier herunterladbar: https://bit.ly/2Tx83Iu
Viele Grüße vom PFAFF Team.

Sie möchten diesen Beitrag kommentieren?

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein. Sie haben sich bereits registriert? Dann loggen Sie sich einfach links unten ein!

Sie sind bei uns noch nicht registriert? Hier können Sie sich gleich registrieren