Premier+ Ultra - das Modul Create

Wie ihr diesen netten Piepmatz gestalten könnt haben wir für euch aufgenommen und wenn ihr dann noch eure Cutworknadeln auspackt, wird es richtig spannend, denn aus dem Vogel wird so ein zauberhafter Anhänger.

Übrigens, auf unserer PFAFF® Facebookseite könnt ihr sehen, welche Fachhändler unsere VIP-Sticksoftware-Tage anbieten und dort könnt ihr diesen Piepsie selbst ausprobieren!

Unser Nähtipp:
In unserem Video haben wir euch gezeigt, wie ihr die Cutworkkontur um den Vogel erstellt. Am besten ist es, ihr kopiert die Kreiskontur, die ihr für die Cutworklinie schon erstellt habt in eurer Premier+ Ultra im Modul "Create" und macht eine weitere Umrandung für einen Laufstich. Die ist näher am Vogel und dann kommt die zweite Umrandung, die Cutworklinie. So könnt ihr effektiv sticken, denn nach dem Exportieren der Datei auf eure Näh- und Stickmaschine in .vp3. könnt ihr den Piepmatz im Stickrahmen fertig sticken lassen.

Wir haben den Piepsie auf Filz gestickt. Der Filz ist schön weich und wir wählten grau und er sollte nicht zu dick sein. Maximal 2mm. Spannt Stickvlies in euren Stickrahmen ein, es gibt auch schwarzes, wenn ihr dunkle Stoffe vearbeitet und legt grob zugeschnitten euren Filz obenauf. Heftet den Filz schön fest, damit beim Sticken alles schön glatt geht.

Stickt solange bis die Anzeige in eurem Display für die Laufstichlinie kommt. Legt jetzt Vlieseline H250 in schwarz unter euren Stickrahmen, die Klebeseite schaut nach oben, zu eurem Rahmen. Schneidet das Vlies so groß zu, wie euere Stickrahmenfläche ist. So ist es einfacher in der Handhabung.

Stickt langsam weiter. Verwendet die Geschwindigkeitsregelung an eurer Maschine. Verwendet dunkles Bobbins. Der Geradstichlauflinie stickt jetzt eine Kontur um euren Vogel und näht gleichzeitig das Vlies von unten mit an.

Die Cutworkunmrandung fehlt noch. Nachdem die zweite Umrandungslinie durch die Cutworknadeln ausgeschnitten wurde und somit euer Stickmotiv beendet ist, nehmt ihr den Stickrahmen vom Stickarm und trennt vorsichtig die verbliebenen Sicherungpunkte an eurem Design mit einer Schere durch und voila, was habt ihr in der Hand?

Den Piepsie! Einfach noch mit dem Knopfannähstich ein kleines Lable anbringen, näht am besten den Stich in die Umrandungsnaht und ihr seid fertig!

Viel Spaß wünschen wir euch!

Zurück

Letzte Kommentare

Kommentar von Petra Unger

Vielen lieben Dank erst einmal für die Informationen.
Mit freundlichen Grüßen.
P.Unger

Kommentar von Petra Unger

Liebe Andrea Hennig,
ich bin begeistert von Ihren Vorschlägen.Seit kurzem besitze ich auch eine Pfaff Nähmaschine.Die Creative 2134 wurde mir vererbt. Leider fehlt die smart card 300 s . Diese kann ich im Internet noch erwerben, habe dann aber nur eine begrenzte Anzahl von Stickvorlagen. Wenn ich mir jetzt eine personal smart card zulege, brauche ich doch auch Smart card Station ? Ich könnte günstig eine 3D Station II erwerben.Da ich noch unerfahren bin ,denke ich ,dass es für den Anfang reicht . Ist diese aber noch kompartibel mit Windows 10 ?? Ich habe im Netz einige verzweifelte Näherinnen entdeckt?! Oder würden Sie mir gleich empfehlen ,eine 6 oder 7D Embroidery`s zu erwerben ?
Ich vertraue auf ihre Erfahrungen und würde mich über eine schnelle Antwort freuen , da es mir in den Fingern kribbelt ,endlich das Stickaggregat auszuprobieren.
Vielen Dank
Petra Unger

Antwort von PFAFF

Hallo Petra,
bei der creative 2134 wäre ich etwas vorsichtig, wenn du sie nicht bereits am Laufen hattest, da die Maschine etwas älter ist und du wahrscheinlich an vielen Stellen basteln musst und dann wäre die Frage, ob es sich noch lohnt Dinge dafür zu kaufen bzw. damit eine aktuelle Sticksoftware zu benutzen. Für diese Maschine brauchst du noch Speicherkarten und damit auch einen Kartenleser, also die Smart Card Station. Die beiliegenden Treiber für die Station waren damals nur bis etwa Windows XP gedacht. Ich kann dir die aktuellsten geben, aber beispielsweise nicht garantieren, dass diese auch unter Windows 10 ohne Probleme laufen und neuere gibt es leider nicht, da der Softwarehersteller dafür den Support schon eingestellt hat. Aus einer der aktuellen Sticksoftware Versionen (6D oder Premier+) kannst du leider auch nicht direkt auf die Speicherkarte schreiben. Dafür brauchst du etwas in Richtung 4D File Assistant, der im richtigen Format auf die Speicherkarte schreiben kann. In der Sticksoftware selbst kannst du Stickdateien erstellen, müsstest hier aber auch darauf achten, dass die Dateien am Ende auf die Größe des Stickrahmens der creative 2134 passen. Inzwischen sind alle Stickmaschinen auf USB umgestellt und die neue Sticksoftware unterstützt daher leider kein direktes schreiben auf Speicherkarten mehr bzw. haben die Stickdateien heute das neuere .vp3 Format. Am Ende bleiben oft nur Lösungen wie einen alten Windows XP Laptop neben die Maschine stellen und damit die Smart Card Station betreiben. Wenn alles da wäre würde ich es einfach ausprobieren, aber jetzt extra noch Dinge dafür kaufen und am Ende geht es nicht wäre halt ärgerlich.
Viele Grüße vom PFAFF Team!

Sie möchten diesen Beitrag kommentieren?

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein. Sie haben sich bereits registriert? Dann loggen Sie sich einfach links unten ein!

Sie sind bei uns noch nicht registriert? Hier können Sie sich gleich registrieren